PEREK

 

                   

"Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume.
Ich lebe in euch und geh' durch eure Träume."

(Verfasser: Michelangelo)

 

              

PEREC

 
 
 
 
 
 
 
 

  

Der sehbehinderte, mittelgroße Schäferhundrüde Perec war in ernsthafter Gefahr im Illatosut. Er saß sehr lange im Illatos und niemand erbarmte sich seiner. Gabriella konnte ihn für uns retten und in Quarantäne bringen.

Infos aus Ungarn:

"Er ist ein sehr sinnvoller, kluger, ruhiger, lieber Hund.
Perec kommt sehr schön an der Leine. Er ist sehr folgsam und kommt auf das erste Wort zurück."

"Ich bin Perec, und ich war eigentlich der Chancenloseste im Illatos. Denn ihr seht ja, ich bin einseitig blind. Ich hoffe da draußen lebt jemand, den das nicht stört. Ich bin eine ganz liebe Schmusebacke, hatte noch nie ein richtiges Zuhause und würde so gerne einmal bei lieben Menschen leben. Meine Behinderung stört mich überhaupt nicht. Ich habe so einen Nachholbedarf an Schmuseeinheiten, einem warmen Plätzchen, etwas Gutem zu essen. Kann ich das Leben noch einmal von der Sonnenseite kennen lernen? Mein Alter muss man noch schätzen, aber ich weiß schon, dass ich durch das harte Leben älter aussehe als ich bin. Ist da draußen jemand auch für mich?"

Perecs Kopf wird noch in Ungarn geröntgt. Eine Seite wirkt leicht deformiert. Außerdem soll abgeklärt werden, welche Ursache für die einseitige Erblindung vorliegt.

Ergebnis:

Laut ärztlicher Untersuchung hatte Perec als Junghund einen Unfall oder aber er hat einen Schlag abbekommen. Die Erblindung ist darauf zurückzuführen. Die linke Gesichtshälfte ist im unteren Teil leicht deformiert, was ihn aber nicht behindert. Außer der einseitig verlorenen Sehkraft hat Perec zum Glück keine Einschränkungen! Nun hoffen wir, dass er in seinem Leben endlich einmal Glück hat!

        

Perec befindet sich nun in Deutschland. Obwohl Perec in Ungarn auf Katzen getestet wurde, griff er die Katzen seiner neuen Familie an. Er kam deshalb auf eine vorab schon in Reserve gehaltene Pflegestelle.

Spätabends der Schock: Perec bekam dramatisches Nasenbluten, welches nicht zu stoppen war. Der Blutverlust war sehr hoch. Er wurde unverzüglich in eine Tierklinik gebracht und erhielt dort sofort Bluttransfusionen. Nun hoffen wir von Herzen, dass die Ursache schnellstens gefunden wird und dass sich Perec wieder erholt. Desweiteren wurde festgestellt, dass Perec noch ein junger Hund ist, er ist erst ca. 2 Jahre alt!

20.11.07

Perecs Gesundheitszustand hat sich stabilisiert. Er durfte heute die Klinik verlassen, und er befindet sich wieder bei seiner Pflegefamilie. Die Ergebnisse der Blutuntersuchung stehen noch aus. Die Ursache ist bis jetzt noch nicht geklärt. -> Perec hatte sehr schlechte Nierenwerte, deshalb bekommt er nun Spezialfutter. Zwei Blutwerte waren grenzwertig. Zur Abklärung wird der Bluttest wiederholt. Perec geht es aber inzwischen sehr gut, er ist aufgeschlossen und munter. Er genießt alle Zuwendungen und ist einfach nur lieb!

____________________________________________________________        

Perek litt wiederholt unter plötzlich auftretenden fast unstillbaren Blutungen aus der Nase. Bei der neuen Untersuchung wurde tumoröses Gewebe entdeckt. Auch während der endoskopischen Untersuchung setzten die Blutungen wieder extrem ein. Perek wäre in Kürze komplett verblutet. Er wurde schweren Herzens erlöst.

Armer guter Junge, du durftest noch Liebe in einer Pflegefamilie erfahren, aber leider blieb dir nicht viel Zeit. Wir werden dich nie vergessen!