Gömbi2

  GÖMBI 2 (von Gabriella)
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Fotogalerie Gömbi   

 

 

 

 

Traurige Nachrichten:

Der liebe kleine Knuddelbär Gömbi ist tot. Wir sind zutiefst traurig. Gömbi war erst kurze Zeit in seiner Endstelle, und wir haben uns so sehr noch einige schöne Jahre für ihn gewünscht. Es sollte nicht sein. :(((((

 

Wenn Gömbi reden könnte...

...dann würde er hoffentlich Folgendes sagen:

„Hey Leute, bin gut hier oben angekommen und nachdem ich mich eingelebt habe, wollte ich doch mal einen Blick werfen und was sehe ich auf der Erde, lauter kleine dunkle Wolken wegen mir und eine Riesenwolke über Weinheim. Also das geht doch nicht.
Mir geht es jetzt super gut hier oben, ihr werdet es nicht glauben, aber ich humple nicht mehr, alle Arthrosen sind weg, ich sehe und höre gut.

Nun mal zu meiner Geschichte, ich habe mir jahrelang um mein Frauchen Gabriella Sorgen gemacht, einfach weil sie sich Sorgen um mich machte. Als sie mir erzählte dass ich ein Zuhause in Deutschland habe, war ich froh, schon wegen ihr. Dann kam ich nach Essen, nur drei Tage, die waren stinkelangweilig, also bin ich ins Tierheim Weinheim umgezogen. Santos wurde nun nicht mein bester Freund, aber bald bin ich zu Floh umgezogen. Ne ganz schöne Zicke, aber ihr kennt ja das Lied, ich brech die Herzen der stolzesten Frauen. Und das habe ich dann auch geschafft. Ich war vermutlich schon lange krank, aber das wollte ich nicht so zeigen, denn jetzt hatte ich nicht mehr Gabriella, um die ich mir Sorgen machen musste, sondern mindestens 10 andere Menschen. Oje. Ich bin aber auch noch mal aufgelebt, es hat Spaß gemacht, ich habe Ball gespielt, ich war jeden Tag Gassi, ich wurde jeden Tag durchgeknuddelt, es war toll. Dann habe ich alter Knopf auch noch einen Interessenten gefunden und bin nach Hause umgezogen. Aber da kam dann meine Krankheit zurück.

Alles was ich erleben wollte, habe ich erlebt. Und ich konnte in Ruhe gehen. Und an Anke möchte ich sagen, ich habe jedes Wort gehört, was du gesagt hast, ich bin ja extra aus dem Koma nochmal aufgewacht, aber ich konnte nicht mehr kämpfen. Und die Liebe, die habe ich gespürt, diese ganzen Wochen. Mir tut es sehr leid für mein Herrchen, aber es ging jetzt einfach nicht mehr. Bitte seid nicht mehr traurig, sonst muss ich mir ja schon wieder Gedanken machen. Und merkt euch, ich werde wahrscheinlich nicht der Letzte sein, der sehr schnell geht. Manche von uns möchten einfach noch etwas kennenlernen für kurze Zeit, um es mitzunehmen.

Achja ich sitze hier übrigens auf Wolke 27 und nicht auf Wolke 7, das ist ein alter Irrglaube. Kitty und Akito und Athos und viele andere sind bei mir. Die, die kein Herrchen mehr gefunden haben, sind schon drüben, die durften mit dem ersten Tierschützer rübergehen, der ankam, also auch ihnen geht es gut. Die haben hier nämlich die Regeln geändert, die Tiere müssen nicht mehr auf den Tierschützer warten, der ihnen nicht mehr helfen konnte, sie gehen mit dem Erstbesten, der ankommt. Viele Grüße von Logi soll ich noch sagen, sein Krebs ist auch weg, und es tut ihm leid, dass er so grummelig war, aber es hat ihm halt alles weh getan. Ich habe ihm gesagt, dass ihr das wisst.

Ich hoffe ihr seid jetzt nicht mehr traurig, es ist wie es ist. In ein paar Jahren sehen wir uns wieder. Gebt nicht auf, sonst muss ich doch noch schimpfen.


Viele liebe Grüße
Euer Gömbili“